7 Geheimnisse für ein erfolgreiches Schlaftraining mit Ihrem Baby

/, Schlaftraining/7 Geheimnisse für ein erfolgreiches Schlaftraining mit Ihrem Baby

Die meisten von uns Müttern haben irgendwann etwas getan, um den Schlaf unseres Babys zu verbessern (es sei denn, jemand unter uns hat so ein völlig unkompliziertes Kind auf das alle eifersüchtig sind). Vielleicht haben Sie sogar komplett verrückte und unsinnige Dinge aus Schlafmangel getan, nur um endlich für ein Paar Minuten die Augen schließen zu können. Wie z.B. das Aufhängen der Krippe von der Decke, denn dies war noch das Einzige was einer meiner Familien noch nicht ausprobiert hatte. Also was solls, warum nicht?! Statt einer dieser verzweifelten Aktionen selber durchzuführen, lesen Sie besser meine 7 Geheimnisse für ein erfolgreiches Schlaftraining mit Ihrem Baby! Dieser Blog wird Sie davor bewahren, weitere verrückte und frustrierende Sachen auszuprobieren, und Ihnen hoffentlich mehr Schlaf schenken, den Sie sicher im Moment gut gebrauchen können. 

Du hast dich für Schlaftraining entschieden, aber bist dir nicht sicher, wie du das überleben wirst? Keine Sorge! Nachdem ich mit über 300 Familien gearbeitet habe, habe ich meine Geheimnisse für ein erfolgreiches Schlaftraining, die ich gerne mit Ihnen teilen würde.

Geheimnis #1: Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Wenn die Dinge nicht richtig laufen, dann liegt dies nicht daran, weil die Eltern sich zu wenig Mühe gegeben haben! Normalerweise liegt es daran, dass ein oder mehrere Faktoren, die den Schlaf beeinflussen, nicht optimiert wurden.

Es ist schwer für Eltern, denen sowieso schon der Schlaf fehlt und nur dank dem täglichen Kaffee überleben, an alles zu denken. Vielleicht haben Sie sich darauf konzentriert, das Baby Abends zum schlafen zu bringen, aber die Tagesroutine, die Schlafumgebung und/oder die Ernährung beibehalten und nicht optimiert und angepasst. Oder vielleicht war einfach auch die Entwicklungsphase Ihres Kindes in diesem Moment nicht förderlich für das Schlaftraining.

Die Optimierung aller notwendigen Faktoren welche den Schlaf beeinflussen ist ein nahezu garantierter Weg, um eine langfristige Verbesserung der Situation und mehr Ruhe für alle zu erreichen.

Geheimnis #2: Der Partner muss mit an bord sein

Wenn Sie einen Ehe- oder Lebenspartner haben, ist es entscheidend für den Erfolg des Schlaftrainings, dass Sie beide am gleichen Strick ziehen! Wenn Mama eine Sache macht, der Papa es aber ganz anders macht, wird das Baby es schwer haben um herauszufinden, was um alles in der Welt es tun soll. Machen Sie es einfacher für Ihr Baby und Sie selbst und reden Sie gemeinsam darüber welche Schritte und welche Haltung Sie gemeinsam einnehmen möchten.

Geheimnis #3: Wählen Sie die Methode aus, welche sich für Sie richtig anfühlt 

Wie Sie wahrscheinlich schon wissen gibt es eine ganze Menge verschiedener Schlaftrainingsmethoden da draußen! Wie kann man wissen, welche am besten funktioniert? Meine Faustregel dazu ist: Wählen Sie diejenige aus, welche sich für Ihre Familiensituation, Ihren Erziehungsstil und die Persönlichkeit Ihres Babys richtig anfühlt.

Es gibt fast nichts schlimmeres, als das Gefühl zu haben etwas umsetzen zu müssen, was man eigentlich gar nicht möchte. Ihr Baby wird Ihren inneren Stress spüren (dies wirkt sich auch auf dessen Schlaf aus), und Sie werden mit höchsten wahrscheinlichkeit nicht allzu lange durchhalten, weil es sich einfach nicht richtig anfühlt.  

Sind Sie unentschlossen welche Methode Sie verwenden sollen? Lassen Sie mich für Sie einen individuellen Plan zusammenzustellen, welcher zu Ihnen und Ihrem kleinen Schatz passt. Oft ist das Schlaftraining, dann keine grosse Sache mehr und ein friedlicher Schlaf für die ganze Familie kann schon bald zu Ihrer Realität werden! Buchen Sie eine kostenlose Erstberatung, um schon bald loslegen zu können!

Geheimnis #4: Seien Sie konsequent 

Sobald Sie eine klare Vorgehensweise haben, ist der nächste ganz wichtige Schritt, konsequent zu bleiben! Das soll nicht heißen, dass Sie nicht auch eine gewisse Flexibilität bewahren können. Ich bin sehr dafür, dass ein Spielraum bestehen bleiben muss und es Raum braucht für bestimmte Anpassungen wenn es die Situation erfordert, sei dies z.B bei Krankheit oder einem Entwicklungssprung des Kindes. 

Mir geht es mehr darum zu erwähnen, dass wenn Sie in der ersten Nacht noch keine Veränderung sehen, dies nicht gerade ein Grund ist aufzugeben! Dies ist völlig normal und auch zu erwarten. Psychologische Studien haben gezeigt, dass es 3 Wochen dauert, bis unser Gehirn neue Bahnen schafft und neue Gewohnheiten entwickelt. Dies ist bei Babys nicht anders!

Wenn Sie Änderungen vornehmen und über einen längeren Zeitraum konsequent dranbleiben, anstatt Ihre Technik mehrmals pro Nacht zu ändern, wird dies Ihrem Baby definitiv helfen sich schon bald an die neue Situation gewöhnen zu können und damit zurecht zu kommen. Dies macht den gesamten Prozess für Sie beide dann auch einfacher.

Geheimnis #5: Machen Sie sich auf tränen und Rückschritte gefasst 

Wenn Ihr Baby daran gewöhnt ist, jede Stunde in der Nacht gestillt zu werden, Sie aber langsam zu einem gefestigteren Nachtschlaf hinarbeiten möchten wird dies nicht über Nacht passieren!

Wenn Sie die hier beschriebenen Geheimnisse beachten wird dies den ganzen Prozess sicher wesentlich erleichtern. Nichts desto trotz, kann es trotzdem noch zu tränen und verschiedenen Protestaktionen führen. Veränderung ist nicht immer so einfach, dies ist bei uns Erwachsenen auch nicht anders?! Zu wissen, dass es einige Tränen und sogar manchmal einen Rückschritt des Schlafes geben kann, bevor es besser wird, ist hilfreich zu wissen und kann Ihnen helfen, einfühlsamer auf die Frustration Ihres Kindes zu reagieren.

Geheimnis #6: Holen Sie sich Unterstützung

Während dem Sie mit Ihrem Baby das Schlaftraining machen, empfehle ich Ihnen, eine andere Mutter oder eine andere enge Freundin zu holen, welche Sie in diesem Prozess begleitet (nicht auf eine „Lass mich dir sagen, was du tun sollst!“ oder „So habe ich es gemacht!“ Art. Sondern mehr auf eine „Hey, hier ist meine Schulter zum anlehnen und erzählen!“ und „Lass mich dir eine weitere Tasse Kaffee machen!“ Art). Vielleicht brauchen Sie nur jemanden der Ihnen kurz zuhört oder mit dem Sie schnell austauschen können, Ihnen ein Essen zubereitet oder jemanden der Ihnen bei der Schlafenszeit hilft, wenn Sie mehrere Kinder haben.

Wenn Sie jemanden haben dem Sie vertrauen und dem Sie genau sagen können welche Unterstützung Sie brauchen, wird dies Ihnen helfen diesen Prozess gut zu meistern da Sie sich die Unterstützung geholt haben die Sie brauchen. 

Die Arbeit mit einem Schlafcoach wie mir ist eine weitere gute Möglichkeit, die dringend benötigte Unterstützung zu erhalten. Eine neutrale Person zu haben, welche die Situation objektiv von außen betrachten kann, Sie anfeuert und ermutigt wenn Sie müde sind und aufgeben wollen ist so viel Wert. Diese enge und ermutigende Begleitung ist eines der Dinge, welche meine Kunden in der Zusammenarbeit mit mir am meisten schätzen und welche auch mir selber am meisten Freude macht. 

Darüber hinaus erstelle ich für die Familien welche ich begleite individuelle Schlaftrainingspläne, die dem Erziehungsstil der Eltern entsprechen. Ebenfalls erhalten die Eltern alle nötigen Informationen welche im Verlauf des Prozesses relevant sind, so dass sie auch bei Rückschlägen und zukünftigen Schlafstörungen wissen was zu tun ist. Scheuen Sie sich also nicht davor, in dieser Übergangsphase um Hilfe und Unterstützung zu bitten. Sie können damit beginnen, eine kostenlose Schlafberatung zu buchen um die Optionen mit mir durchzugehen und zu besprechen.

Und zuletzt noch…

Geheimnis #7: Erstellen Sie ein Tagesprotokoll

Das ist eines der Erfolgsgeheimnisse hinter meinem 1:1-Schlaftraining! Alle meine Kunden füllen jeden Tag während unserer gemeinsamen Coachingzeit  ein Tagesprotokoll aus. Dies ermöglicht mir genau zu sehen was jeden Tag passiert aber gibt den Familien auch eine visuelle Aufzeichnung der Fortschritte die während dem Schlaftraining passieren!

Das Tagesprotokoll kann helfen Problembereiche zu identifizieren welche noch etwas Arbeit erfordern. Gleichzeitig dient es aber auch als Ermutigung zum weitermachen wenn man auf die Tage zurückschauen und sehen kann wie sich der Schlaf schon verbessert hat!

Wenn Sie all diese Geheimnisse berücksichtigen, bin ich sicher, dass das Schlaftraining Ihres Babys ein Erfolg wird!

Sind Sie bereit etwas anzupacken? Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir oder unser Süsse Babyträume team haben, dann buchen Sie noch heute Ihr kostenloses Schlafberatungsgespräch!

2019-08-07T19:37:07+00:00August 7th, 2019|Schlaf Tipps, Schlaftraining|

About the Author:

Kennen Sie schon die 3 einfache Schritte die Ihrem Kind besser schlafen helfen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie dazu Ihr kostenloses Handbuch mit praktischen Schlaf Tipps, die Sie direkt umsetzen können!

Sie sind angemeldet! Kucken Sie in Ihre Email Briefkasten um Ihr kostenloses Handbuch herunterzuladen.