Shhh-Patting-Technik: Ihr Neugeborenes zum Schlafen bringen

/, Schlaf Tipps/Shhh-Patting-Technik: Ihr Neugeborenes zum Schlafen bringen

Die «Schhh-Pat-Methode» von Tracy Hogg, der Babyflüsterin, ist einer meiner absoluten Favoriten wenn es darum geht Neugeborenen bis etwa 5-6 Monate zu beruhigen. Oft sind Kinder in dieser Altersgruppe nicht in der Lage, sich selber zu beruhigen, wenn sie ein wenig aufgebracht sind. Diese Methode ist super praktisch und einfach zu befolgen, wenn Eltern ihren Kleinen helfen wollen, die Ruhe zu erhalten welche sie brauchen, ohne bei jedem Schläfchen auf Methoden wie Schaukeln, Stillen und herumfahren zurückgreifen zu müssen. Es ist die perfekte Methode, bei der Babys die elterliche Unterstützung und Nähe erhalten die sie brauchen, aber gleichzeitig auch die Möglichkeit bekommen, sich selbständiger zu beruhigen wenn sie dafür bereit sind.

Wie bringt man sein Neugeborenes dazu, ohne weinen einschlafen zu können? Probieren Sie die «Schhh-Pat-Methode» aus. Sie kann einfach umgesetzt werden und funktioniert prima!

Lernen Sie, wie Sie Ihr Neugeborenes ohne Tränen zum Schlafen bringen können.

Wie man die «Schhh-Pat-Methode» anwendet.

1. Pucken Sie ihr Baby wenn Sie es zum Schlagen legen und machen Sie sein normales Schlafritual. Achten Sie darauf, die altersgerechten Wachzeiten im Auge zu behalten, damit Ihr Baby nicht unter- oder übermüdet wird. (Sie können die altersgerechten Wachzeiten in diesem Blog-beitrag finden, oder schauen Sie sich meine Traumhafte Tagesroutine Handbücher für verschiedene Altersgruppen an.)

Ihr Schlafritual könnte etwa so aussehen: Gehen Sie in einen abgedunkelten Raum, wechseln Sie ihrem Baby die Windel, pucken Sie es, halten Sie es entweder im Sitzen oder gehen, um ihm zu helfen schläfrig zu werden. Schalten Sie danach alle Lichter aus und legen Sie das Baby sanft in sein Bettchen auf seinen Rücken.

2. Halten Sie Ihre Hände auf die Brust des Babys und warten Sie ein paar Sekunden, um zu sehen, wie das Baby reagiert. Drehen Sie das Baby sanft auf die Seite, wenn es zu weinen beginnt. Stützen Sie danach seine Brust mit einer Hand, so dass Sie mit der Anderen in langsamen rhythmischen Bewegungen den Rücken in der Mitte tätscheln können

3. Machen Sie dazu gleichzeitig ein “schhh” Geräusch. Dies kann zu Beginn sehr laut sein, je nachdem wie laut Ihr Baby schreit. Senken Sie Ihre Stimme wenn sich Ihr Baby anfängt zu beruhigen. (Es gibt auch Apps oder Geräte, wie z.B. den Baby Shusher, die das “schhh”-Geräusch für Sie erzeugen, da manchmal nach ein paar Minuten der Mund ziemlich trocken werden kann!!! 😜)

4. Setzen Sie die «Schhh-Pat-Methode» für ca. 7-10 Minuten fort. Das Baby sollte sich in den meisten Fällen während dieser Zeit bereits beruhigt haben. Babys weinen oft vor einem Schläfchen auch wenn sie gehalten werden, da sie Stress und Emotionen abbauen. Dies ist jedoch völlig in Ordnung und nicht weiter schlimm oder schädlich. Wenn Sie aber das Gefühl haben, dass sich Ihr Baby einfach nicht beruhigt, nehmen Sie es auf Ihre Schultern, während Sie die «Schhh-Pat-Methode» weiter anwenden. Wenn sich Ihr Baby beruhigt hat, legen Sie es wieder sanft in das Bett und fahren Sie wie oben beschrieben weiter.

5. Wenn das Baby anfängt einzuschlafen, hören Sie nicht zu schnell mit dem «Schhh-Pat-Methode» auf, da dies das Baby wieder wach machen kann, und dann müssen Sie den Prozess nochmals von vorne anfangen. Es dauert oft etwa 20 Minuten, bis ein Baby vollständig im Tiefschlaf ist. Fangen Sie erst dann an allmählich leiser zu werden und sanfter zu tätscheln wenn Sie ganz sicher sind, dass Ihr Baby tief schläft. Schlussendlich können Sie dann ganz damit aufhören.

6. Sobald Sie mit der «Schhh-Pat-Methode» aufgehört haben, stehen Sie auf und warten Sie noch ein paar Minuten lang ruhig in der Nähe des Bettchens bis Sie ganz sicher sind, dass das Baby schläft. Verlassen Sie dann den Raum leise.

Wann können Sie die «Schhh-Pat-Methode” verwenden?

  • Zu Beginn einer Schlafenszeit, um das Baby zu beruhigen.
  • In der Mitte eines Schläfchens, wenn das Baby zu früh aufwacht.
  • Um eine Fütterungs-/Saug-/Schaukel- Assoziation abzubauen.
  • Wenn das Baby mitten in der Nacht aufwacht und umgesiedelt werden muss, es aber noch nicht Zeit ist für eine Fütterung.

 

Wichtige Hinweise:

Achten Sie darauf, dass Sie die «Schhh» Geräusche nicht zu nah am Ohr Ihres Kindes machen da dies sonst zu Schäden am Trommelfell führen könnte.

Tätscheln Sie Ihr Baby in der Mitte seines Rückens und nicht zu weit unten da sich dort die Nieren befinden.  

Diese Methode funktioniert gut bei Neugeborenen bis zum Alter von 5-6 Monate, solange das Baby noch gepuckt ist. Es funktioniert nicht bei ungepuckten oder älteren Babys, da es sie zu fest stimuliert und sie deswegen sogar länger brauchen um sich zu beruhigen.

Wenn Sie sich gefragt haben, wie Sie Ihr Neugeborenes zum Einschlafen bringen können, ohne zu weinen, versuchen Sie es mit dieser Methode. Ich hoffe, Sie haben diesen Beitrag hilfreich empfunden. Weitere Schlaftipps finden Sie auf meinem Blog.

Vergessen Sie nicht, unseren Newsletter weiter unten zu abonnieren. Wenn Sie dies tun, erhalten Sie umgehend den E-Handbuch “3 einfache Schritte für einen besseren Schlaf in der Nacht”, der mit nützlichen Informationen und Tipps gefüllt ist, und Ihrem Kind das Schlafen erleichtern sollte.

Sehnen Sie sich nach mehr schlaf oder brauchen Sie neue Ideen wie Sie weiter vorwärts gehen können? Buchen Sie eine kostenlose 15-minütige Schlafberatung und erfahren Sie, wie Sie den Schlaf Ihres Babys verbessern können!

 

2019-02-18T12:29:16+00:00Dezember 29th, 2018|Neugeborene, Schlaf Tipps|

About the Author:

Kennen Sie schon die 3 einfache Schritte die Ihrem Kind besser schlafen helfen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie dazu Ihr kostenloses Handbuch mit praktischen Schlaf Tipps, die Sie direkt umsetzen können!

Sie sind angemeldet! Kucken Sie in Ihre Email Briefkasten um Ihr kostenloses Handbuch herunterzuladen.